Maßnahmen der Evangelischen Kirchengemeinde Kalkar wegen Corona ab dem 18. August 2022 Auf der Grundlage des Bundesinfektionsschutzgesetzes sind staatlicherseits wegen der CoronaPandemie nur noch Basisschutzmaßnahmen in Kraft.In der Regel gibt es keine Vorgaben mehr für Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen.Allerdings sind unsere Gottesdienste und Veranstaltungen zum einen Ausdruck unseres Vertrauens in Gott. Zum anderen ist der Schutz der Nächsten ein zentraler Bestandteil des christlichen Glaubens. Deshalb legen wir wegen der nach wie vor hohen Infektionsraten großen Wert auf die nachfolgenden Maßnahmen, um besonders gefährdete Menschen nicht von unseren Veranstaltungen auszuschließen. Da wir das Hausrecht haben, gilt also bei uns: 1.Hygiene Bitte bleiben Sie unseren Veranstaltungen fern, wenn Sie typische Symptome einer Corona-Infektion zeigen! In den Eingangsbereichen zum Gemeindehaus und zur Kirche steht Desinfektionsmittel zur Verfügung, im Gemeindehaus gibt es zudem in den Toiletten-Räumen die Möglichkeit zum Händewaschen. Alle Kontaktflächen und Sanitärbereiche werden in regelmäßigen Intervallen gereinigt. 2. Mindestabstand Wir bitten, auf den Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen den Personen zu achten. 3. Schutz-Nachweis (3-G-Regelung) Einen Nachweis Ihrer vollständigen Impfung oder Genesung müssen Sie uns nicht erbringen. Allerdings bitten wir Sie, an keiner unserer im Innenraum stattfindenden Veranstaltungen teilzunehmen, wenn Sie nicht geimpft oder genesen sind oder über einen aktuellen negativen Antigen-Schnelltest oder negativen PCR-Test verfügen. Das gilt auch für den Besuch der Kleiderkammer. 4. Maskenpflicht Eine Maskenpflicht ist nicht mehr vorgeschrieben. Weiterhin gilt aber, dass Masken einen guten Selbstschutz und Schutz der Mitmenschen darstellen. Deshalb bleibt es sinnvoll, wenn Sie eine Maske tragen. 5. Abendmahl Die Feier des Abendmahls ist wieder möglich. Wir feiern das Abendmahl mit Einzelkelchen. Bitte nehmen Sie nur dann teil, wenn Sie die 3-G-Regelung erfüllen
Maßnahmen der Evangelischen Kirchengemeinde Kalkar wegen Corona ab dem 18. August 2022 Auf der Grundlage des Bundesinfektionsschutzgesetzes sind staatlicherseits wegen der CoronaPandemie nur noch Basisschutzmaßnahmen in Kraft.In der Regel gibt es keine Vorgaben mehr für Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen.Allerdings sind unsere Gottesdienste und Veranstaltungen zum einen Ausdruck unseres Vertrauens in Gott. Zum anderen ist der Schutz der Nächsten ein zentraler Bestandteil des christlichen Glaubens. Deshalb legen wir wegen der nach wie vor hohen Infektionsraten großen Wert auf die nachfolgenden Maßnahmen, um besonders gefährdete Menschen nicht von unseren Veranstaltungen auszuschließen. Da wir das Hausrecht haben, gilt also bei uns: 1.Hygiene Bitte bleiben Sie unseren Veranstaltungen fern, wenn Sie typische Symptome einer Corona-Infektion zeigen! In den Eingangsbereichen zum Gemeindehaus und zur Kirche steht Desinfektionsmittel zur Verfügung, im Gemeindehaus gibt es zudem in den Toiletten-Räumen die Möglichkeit zum Händewaschen. Alle Kontaktflächen und Sanitärbereiche werden in regelmäßigen Intervallen gereinigt. 2. Mindestabstand Wir bitten, auf den Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen den Personen zu achten. 3. Schutz-Nachweis (3-G-Regelung) Einen Nachweis Ihrer vollständigen Impfung oder Genesung müssen Sie uns nicht erbringen. Allerdings bitten wir Sie, an keiner unserer im Innenraum stattfindenden Veranstaltungen teilzunehmen, wenn Sie nicht geimpft oder genesen sind oder über einen aktuellen negativen Antigen-Schnelltest oder negativen PCR-Test verfügen. Das gilt auch für den Besuch der Kleiderkammer. 4. Maskenpflicht Eine Maskenpflicht ist nicht mehr vorgeschrieben. Weiterhin gilt aber, dass Masken einen guten Selbstschutz und Schutz der Mitmenschen darstellen. Deshalb bleibt es sinnvoll, wenn Sie eine Maske tragen. 5. Abendmahl Die Feier des Abendmahls ist wieder möglich. Wir feiern das Abendmahl mit Einzelkelchen. Bitte nehmen Sie nur dann teil, wenn Sie die 3-G-Regelung erfüllen